Attac und MultiWatch verteilte an der Generalversammlung von Nestlé vom 12.4.2018 „blutiges Wasser“ an die Aktionär*innen. Damit protestierten die Aktivist*innen gegen Nestlés weltweite Offensive für die Privatisierung des Wassers. Nestlés Geschäft mit dem Wasser wird in Millionenhöhe mit Schweizer Entwicklungsgeldern gefördert.