Aktionskonferenz TTIPunfairHandelbar

26. und 27.Februar 2016 in Kassel / Universität Kassel

Wie können wir die breite öffentliche Unterstützung für uns in einen politischen Durchbruch verwandeln? Was haben Proteste gegen Austeritätspolitik, Entsolidarisierung, Deregulierung oder Agrarindustrie mit den Protesten gegen aktuelle Freihandelsabkommen (TTIP, TiSA, CETA) zu tun? Welche Instrumente des Widerstands und der Mobilisierung haben sich bewährt? Mit welchen Aktivitäten und Strategien gewinnen wir diese Auseinandersetzung?

Um diesen Fragen und weiterführenden Gedanken Raum zu geben, lädt das Bündnis TTIPunfairHandelbar am 26. und 27. Februar zu einer Strategie-und Aktionskonferenz. Alle Aktiven des deutschsprachigen Raums sind eingeladen, ihre Erfahrungen auszutauschen und sich mit anderen lokalen Bündnissen und Initiativen zu vernetzen.

http://ttip-aktionskonferenz.de/